Das Jubiläumsjahr der Gartengesellschaft hat mit dem Festakt im Charlottenburger Rathaus einen stimmungsvollen Höhepunkt erfahren, der uns aus unterschiedlichen Blickwinkeln den kulturellen und gesellschaftlichen Wert der Gartenkultur einmal mehr vor Augen führte:

So sprach Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer in ihrem Grußwort über die internationale Bedeutung von Gartenanlagen als Weltkulturerbe. Gabriele Schabbel-Mader öffnete in ihrem inspirierenden Festvortrag ein Füllhorn an Ideen dazu, wie unsere 



Quelle: Lupo by Pixelio

In diesem Jahr stand mit Frankfurt eine Großstadt mit ihren Gartenanlagen im Mittelpunkt der Tagung der Gartengesellschaft. Frankfurt, eine Stadt geprägt von dynamischem Wandel, erfindet nicht nur die Stadt, sondern auch ihre Gärten und Parks ständig neu. Dem architektonischen Stadtumbau, folgt unweigerlich eine Neudefinition der Grünen Oasen. Zur Jahrestagung der Gartengesellschaft hatten die Mitglieder Gelegenheit beispielhafte Projekte des grünen Stadtumbaus in Frankfurt bei ihren Exkursionen kennenzulernen.



Eine spannende und erfolgreiche Jahrestagung unserer Gartengesellschaft in Weimar liegt hinter uns. Es war eine Tagung in wunderbarem Ambiente und bei strahlend schönem Spätsommerwetter, und das Anfang November – davon hätten wir, als wir diese Veranstaltung organisiert haben, nicht zu träumen gewagt. Neben interessanten Stadtführungen zur klassischen Geschichte und zur frühen BAUHAUS-Ära konnten wir unter wirklich hervorragender und fachkundlicher Führung die Parks in Tiefurt und Belvedere besichtigen. Diese Region hat sehr viel zu bieten, in einem Vortrag über weitere Schätze der 



Die Jahrestagung 2013 unserer Gesellschaft fand am 26./27.10.13 in Kassel statt. Hoch über der Stadt im Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe mit herrlichem Blick über Kassel wurde getagt. Der nun zu seinem verdienten Ruhm als Weltkulturerbe gekommene Bergpark liegt in unmittelbarer Nähe.

Erstmals verliehen wir einen Preis für Gartenkultur, den wir, der Gründungsgeschichte unserer Gesellschaft folgend, nach Alma de l’Aigle benennen. Lesen Sie dazu gern Näheres unter Gesellschaft/Geschichte. Es ist unser Anliegen, mit dieser Auszeichnung besonderen Projekten und dem Engagement von Menschen Aufmerksamkeit zu verleihen, deren Wirken im Kontext Gartenkultur auf verschiedenste Weise einen bleibenden Wert für die Gesellschaft schafft.



Seite 1 von 2

Impressionen

Jahrestagung 2016 in Berlin

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9