Gabriele Schabbel-Mader (komissarische Zweigleitung) 

Menschen, die sich für Gärten interessieren, haben meist auch viele andere Interessen wie Musik, Kunst und Literatur, dadurch ergeben sich schnell spannende Gespräche. Das passt zur Gartengesellschaft, die sich für die Gartenkultur in all ihren Facetten engagiert. Ein wichtiges Ziel meiner Arbeit als Präsidentin ist, in der breiten Bevölkerung ein Bewusstsein für die Gartenkultur zu schaffen. Eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit soll in den nächsten Jahren im Zentrum meiner Arbeit stehen. Großartig fände ich, wenn man Gartenkultur als Schulfach etablieren würde. Es bietet so viele Möglichkeiten für fächerübergreifenden Unterricht und interdisziplinäres Lernen: Botanik, Mathematik, Physik, Geschichte und Kunst lassen sich z.B. an einem Barockgarten wunderbar nachvollziehen.

Ich bin seit über 25 Jahren als freischaffende Landschaftsarchitektin in Bargteheide bei Hamburg tätig, zu meinen Arbeitsfelder zählen die Gestaltung von Hausgärten, Spielplätzen und Kindertagesstätten , öffentlichen und gewerblichen Grünflächen wie z.B. die Außenanlagen von Hotels und Firmen. Genauso lange war ich auch als Dozentin für Bepflanzungsplanung an der Meisterschule des Fachverbandes für Garten- Landschafts- und Sportplatzbau in Hamburg tätig. Als Reiseleiterin begleite ich Reisen nach Großbritannien, Belgien und die Niederlande. Mein privater Garten ist um ein Haus von 1911 angelegt, mit vielen Gartenräumen, in denen ich meine Liebe zu Stauden ausleben kann.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Tel.: 04532 21417)