Sonntag 9. September

Landesweiter Tag des offenen Denkmals

Der zweite Sonntag im September ist der Tag des Offenen Denkmals. In diesem Jahr zum 25.Mal! Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz organisiert die bundesweite Öffnung von mehreren tausend Denkmalen. Auch Denkmale, die z.B. im Privatbesitz sind, sind häufig dann einmal für die Öffentlichkeit zugänglich.

Zitat von der Website:

Entdecken, was uns verbindet" heißt das Motto des Tags des offenen Denkmals in diesem Jahr und bezieht sich damit explizit auf das Europäische Kulturerbejahr 2018. Das Motto zeigt, wie Denkmale Brücken schlagen zwischen Baustilen, Regionen, Kulturen und Menschen. Denn kein Denkmal steht allein: Die von den Erbauern verwendeten Baumaterialien, Techniken und Stile verbinden die verschiedenen Regionen und Gattungen. Rares Baumaterial wurde über weite Strecken verhandelt und reisende Handwerker brachten neues Know-how. Stilelemente anderer Länder und Epochen inspirierten Architekten zu neuen Baustilen, die nicht nur die repräsentativen, sondern bald auch die bürgerlichen Bauten prägten. Denkmale sind immer ein Spiegel ihrer Zeit - und damit auch der Offenheit einer Gesellschaft gegenüber neuen Einflüssen.

Das bundesweite Veranstaltungsprogramm für den Tag des offenen Denkmals wird im August 2018 unter www.tag-des-offenen-denkmals.de veröffentlicht.

 

Sonntag 16.September 2018, 12.00 Uhr

Treffpunkt am Schloss Wiligrad: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.