JANUAR

Winterpause

 

FEBRUAR

24. Februar 2018, Uhrzeit: 10.00 bis 13.00 Uhr

Thema: Rosenschnitt-Seminar

Ort: Rosenzentrum-Westmünsterland Dahlke, Schöppinger Straße 11 - 48720 Rosendahl, Telefon 02547/7159

Unkostenbeitrag: Mitglieder 8,00€ / pro Person , Gäste: 15,00€ / pro Person.

Verbindliche Anmeldungen bis zum 05.02.2018 bei Erdmute Schüler-Rüskamp, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  Ich bitte Sie, den Unkostenbeitrag bei mir persönlich vor der Veranstaltung zu begleichen. Bitte bringen Sie Ihre Rosenschere(n) mit, damit diese vor Ort geschliffen und geölt werden können. Und denken Sie an warme Kleidung, da es einen theoretischen und praktischen Teil draußen geben wird. Im Café „The Gardener“ kann anschließend noch gemütlich Kaffee getrunken werden. Unkostenbeitrag: 7,00 € /pro Person.

 

MÄRZ

3. März 2018

Thema: Garten-Design mit Blumenzwiebeln

Kooperationsveranstaltung mit dem Zweig OWL, Auftaktveranstaltung zur Zweiggründung  des Zweiges Ostwestfalen – Lippe.

Begrüßung Präsidentin Gabriele Schabbel-Mader, anschließend Vortrag: „Frühling! Garten Design mit Blumenzwiebeln. Pflanzung - Gestaltung – Projekte“ von Jacqueline van der Kloet.

Seit 1983 ist die Niederländerin Jacqueline van der Kloet spezialisiert auf Pflanzplanungen. Die Kombination von Stauden und Blumenzwiebeln ist ihre Leidenschaft. Internationale Projekte sind die Zwiebelpflanzung im Millenium Park, Chicago und Battery Park, New York, beide in Zusammenarbeit mit Piet Oudolf. 2012 hat die Gartendesignerin das Zwiebelkonzept im Gräflichen Park in Bad Driburg entworfen und gepflanzt.

Ort: Münsterkirchplatz 1 , 32052 Herford im historischen Gebäude der VHS Herford.

Anmeldung: https://vhsimkreisherford.de

 

10. März 2018

Schneeglöckchen-Fest Ostwestfalen 2018

Das Schneeglöckchen-Fest Ostwestfalen 2018 ist ein Gartenmarkt zur Förderung von Gartenkultur und Schulgärten. Veranstalter ist die Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur mit ihrem Zweig Ostwestfalen­Lippe. Rund 35 besondere Aussteller bieten an: Schneeglöckchen (Klassiker und Raritäten) - Stauden – Gehölze – Clematis – Gemüsesaatgut – alte Kartoffelsorten - Blumenbinderei – Gartengeräte – Korbflechterei – Botanische Kunst - Schneeglöckchen-Café

Ort: Biologiezentrum Gut Bustedt, Gutsweg 35, 32120 Hiddenhausen, www.schneegloeckchen.de.com.

 

APRIL

14. April 2018, Einlass (sowie Kaffee und Kuchen) 16.00 Uhr, Vortrag 17.00 Uhr

Thema: Vortrag von Dr. Angela Pfennig aus Stralsund: Ferdinand Jühlkes „Gartenbuch für Damen“

Der königlich-preußische Hofgartendirektor und Leiter der Königlichen Gärtnerlehranstalt und Landesbaumschule in Potsdam, Ferdinand Jühlke (1815-­1893) gab im Rahmen seiner umfangreichen Publikationstätigkeit inspiriert durch Jane Loudons „Instructions in Gardening for Ladies“, 1857 sein Gartenbuch für Damen heraus, das in den folgenden Jahrzehnten noch drei weitere Auflagen erlebte, und den Wissensstand des Gartenbaus in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Ausrichtung auf eine weibliche Leserschaft festhielt. Angela Pfennig stellt uns das Gartenbuch für Damen vor ebenso wie ihre eigene Tätigkeit als Leiterin der von ihr selbst gegründeten Stralsunder Akademie für Garten­ und Landschaftskultur.

Ort: Firma Stadtwaldholz, Koblenzer Str. 15, 50968 Köln. Wir sind zu Gast in den Räumlichkeiten unseres Mitgliedes Sabine Röser. Der Veranstaltungsort ist fußläufig von der Haltestelle "Bonner Wall" (Linie 17 der KVB) zu erreichen.

Unkostenbeitrag: für Mitglieder 8,- Euro /p.P., Gäste 12,- Euro/p.P.

Anmeldung: Verbindliche Anmeldungen an Uta Vogtt per Mail bis zum 10.04.2018 unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Telefon am Veranstaltungstag: 0174-­6241023

 

APRIL

28. April 2018, 13.00 bis 17.00 Uhr

Thema: Entdecken Sie die Geheimnisse stimmungsvoller Gartenfotografie. Foto-Workshop mit Marion Nickig

Im Rahmen dieses Workshops vermittelt Marion Nickig wertvolles Hintergrundwissen und erläutert, wie man künstlerisch kreativ mit verschiedenen Lichtsituationen arbeitet, um besonders faszinierende Aufnahmen von Pflanzen und Gärten in all ihrer Vielfalt zu erschaffen. Die Geheimnisse erfolgreicher Gartenfotografie werden anhand von Beispielen aus jahrzehntelanger Fotopraxis erklärt. Sehr hilfreich sind hier die „Vorher­-Nachher“-Fotos, die eindrucksvoll die Wirkung des gezielten Umgangs mit Licht, Bildaufbau und Technik verdeutlichen. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit, das theoretisch Gelernte beim gemeinsamen Fotografieren mit Frau Nickig zu erproben und anzuwenden. Hinweis: Die Teilnehmer sollten mit den Basisfunktionen der mitgebrachten Kamera vertraut sein. Näheres zum Workshop finden Sie hier.

Ort: Gruga-Park Essen, Külshammerweg 2, 45149 Essen in der Orangerie/Schule Natur, www.grugapark.de

Kosten: für Mitglieder der Gartengesellschaft 25.- €, zuzüglich Parkeintritt, Gäste: 49,­ €, zuzüglich Parkeintritt

Anmeldung: Das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

MAI

6. Mai 2018, 15.00 bis 17.30 Uhr

Thema: „Sag mir wo die Blumen sind“, vom Sinn und Unsinn der Splitt-­ und Schottergärten. Vortrag unseres Mitglieds Karla Krieger

„... Diese so genannten „Kiesgärten“ sind nichts anderes als gestalterische „Unorte“! So dürfen und müssen sie bezeichnet werden. Sie stellen eine Herausforderung dar für alle, die sich ernsthaft mit der Planung, Gestaltung und Pflege von Gärten und öffentlichem Raum beschäftigen. Dieser Artikel möchte dazu aufrufen, diesem Phänomen aktiv zu begegnen.

Tatort Vorgarten: "Ein 'Kiesgarten' der hier gemeinten Art ist keine Frage des individuellen Geschmacks, sondern eine aktive Verunstaltung des öffentlichen Raumes. Dank der mangelnden Sensibilität weniger müssen viele unter diesen gestalterischen Entgleisungen leiden. Der Vorgarten als Visitenkarte des Hauses! - Welches Licht wirft ein solcher Garten auf seine Bewohner? Welch lebensfeindliche Haltung kommt hier zu Tage? Wem überlassen wir hier das Feld der gärtnerischen Planung und den wirtschaftlichen Vorteil daraus? Was ist schief gelaufen, dass solche Gärten in solchem Umfang angelegt werden? ...“

Für diesen Artikel in der Fachzeitschrift „Neue Landschaft“ hat Karla Krieger gerade den 1. Preis beim Journalistenwettbewerb des BGL gewonnen. Wir gratulieren ganz herzlich! Unkostenbeitrag für den Vortrag wird noch bekanntgegeben.

Vorher trifft sich wer mag um 13.30 Uhr am Gartenhaus Dingerkus. Denkmalgeschütztes, historisches Kleinod aus dem Spätbarock mit Garten nach altem Vorbild. Kaffee und selbstgebackener Kuchen gegen Spende. Anschließend machen wir gemeinsam einen kurzen Spaziergang entlang der Ruhr zum Bürgermeisterhaus.

Ort: Bürgermeisterhaus, Heckstr. 105, 45239 Essen­-Werden.

Anmeldung: Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 27. April an Ursel Borstell, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

JUNI

16. Juni 2018, 10.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr

Thema: Gartenbesuch von Gärten im Ruhrgebiet

Vier ganz unterschiedliche Gärten in Hattingen und Nierenhof werden an diesem Tage ihre Pforten für uns öffnen. Wir besuchen zuerst den vielfältigen Staudengarten von Ingrid Adelt. Geschickt gestaltet wachsen auf 400 qm zahlreiche ausgefallene Stauden und Gehölze. Auch die Bepflanzung nach Farben macht diesen Vier-­Jahreszeiten-­Garten ist zu einem kleinen Gartenjuwel. Anschließend besuchen wir den 8000 qm großen märchenhaften Naturgarten von Familie Sattler. Der terrassenförmig angelegten Garten mit plätschernden Brunnen und Teichen bietet viele Rückzugsräume zwischen Kräuterbeeten und altem Baumbestand. Das historische Bauernhaus gleicht einem Bilderbuch voller Geschichten. Augenweide und Kunstgenuss, das ist das Motto im Garten von Antje Schlieper und Hartmut Lübbert. Der große Landschaftsgarten neben den Ruhrauen haben die beiden Besitzer im Laufe der Jahre Paradies mit unzähligen künstlerisch gestalteten Sitzplätzen verwandelt. Kreative Gestaltung von Naturstein­Mauern und schwimmende Kunst in den verschiedenen Teichen macht den Besuch dieses Gartens zu einem Erlebnis. Weiter geht es zu Helga Görnert. In dem Garten rund um das historische Zechenhaus aus dem späten 19. Jahrhundert kommen Stauden-­ und Ziergehölzfreunde auf ihre Kosten. Das Spiel mit den Wuchsformen der Pflanzen sowie Texturen und Farben in den gemischten Rabatten strahlt Spannung und Harmonie, viele kleinere Sitzplätze laden zum Verweilen ein. Außerdem besteht die Möglichkeit, während des Besuchs Pflanzen und handgeschmiedete Gartenwerkzeuge der Firma Krumpholz zu erwerben. Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen lassen wir den eindrucksvollen Tag ausklingen.

Wir fahren in Fahrgemeinschaften mit eigenem PKW. Unkostenbeitrag für Lunch und Kaffeetrinken werden noch bekanntgegeben.

Anmeldung: Verbindliche Anmeldungen bis 8. Juni 2018 bitte an Ursel Borstell, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

JULI

21. Juli 2018

Thema: Treffen im Garten unserer Mitglieder Cornelia und Herbert Schrenk

Sommerliches Garten-Picknick mit Nebenprogramm.

Ort: Bochum-Dahlhausen

Anmeldung: bis 14. Juli 2018 bitte an Ursel Borstell, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

AUGUST

Sommerpause

 

SEPTEMBER

8. September 2018, 14.00 Uhr

Thema: Seminar in der Grasland­-Gärtnerei in Köln

Wir werden zunächst mit Herrn Hensen, Inhaber der Grasland­Gärtnerei, einen Rundgang über das weitläufige Gelände machen. Gräserarten, ihre Verwendung und Pflege werden besprochen. Jeder/m Teilnehmer/in wird viel Raum zur Nachfrage gegeben. Das Seminar findet je nach Wetterlage im Freien oder im Kursraum statt. Es wird Kaffee geben. Zum Ende bekommt jede/r Teilnehmer/in eine Seminarmappe zum Thema. Es gibt die Möglichkeit vor oder nach der Veranstaltung eine Stärkung in der Zievericher Mühle einzunehmen.

Unkosten: 20,--­ Euro/p.P. Unser Mitglied Sabine Röser ist Ansprechpartnerin für diese Veranstaltung. Verbindliche Anmeldung: bitte an Sabine Röser, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

OKTOBER

19. bis 21. Oktober 2018

Jahrestagung der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur mit Mitgliederversammlung in Hamburg

Umfangreiches Tagungsprogramm, Vorstandswahlen und Verleihung des dritten Alma de l'Aigle­Preises für Gartenkultur in Hamburg

 

NOVEMBER

24. November 2018, 14.00 Uhr

Thema: Mitgliederversammlung des Zweiges NRW und Lesung

Anschließend Lesung von Jörg Pfenningschmidt zum seinem neuen Buch mit dem provokanten Titel ‚Hier wächst nichts’. „Gärten werden mit vielen Dingen in Verbindung gebracht: Natur, Kreativität, Kindheit, Ruhe, Entspannung und Blütenpracht – dabei sind sie in erster Linie eines: zutiefst menschlich. Der versierte Gartengestalter Jörg Pfenningschmidt berichtet mit Beobachtungsgabe, einem guten Schuss Selbstironie und einer Prise Sarkasmus aus fremden Gärten. Eine humorvolle Abrechnung mit dem vermeintlichen Versprechen des „Pflegeleichten“, der  Ökowohlfühlwirtschaft“, Essay­-Gardening-Ratgebern und Architekten. Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken lassen wir das Gartenjahr ausklingen.