Der Bibelgarten in Schwanheim als "Oase der Ruhe und Besinnung" 

Im Hof der katholischen Kirche St. Mauritius wurden Myrthe, Feigen- , Maulbeer- und Granatapfelbäumchen gepflanzt, es entstand ein Garten nach christlichem Vorbild. Ein Ort, an dem man die Bibel (nach)erleben kann. Auch Rosen und Lavendel  entlang des Kiesweges erfreuen nun die Augen und Nasen der Besucher. Die Idee hatte unser Mitglied Frau Ursula Rombusch und  fand in dem Pastoralreferenten  Hans Hartz einen Mitstreiter. Aber ohne ehrenamtliche Helfer/innen und Spender wäre dies alles nicht möglich gewesen. Deshalb unterstützen auch wir, der Zweig Rhein-Main, dieses Projekt gerne.



Die Lindenauschule, eine integrierte Gesamtschule im Hanauer Stadtteil Großauheim, wird von rund 1250 Schülern besucht. Da in den Außenanlagen eher der Beton dominierte, bildete sich im Jahre 2010 eine Arbeitsgruppe aus Lehrern, Elternvertretern und Schulleitungs- mitgliedern, um hier Abhilfe zu schaffen. Ziel war es, den Schülern Begegnungen mit der Natur zu ermöglichen, ihnen Erholungs- und Bewegungsmöglichkeiten anzubieten, grüne Lernorte zu schaffen und die Außenwirkung der Schule allgemein zu verbessern. So wurde ein Gesamtkonzept entwickelt, dessen Teilprojekte seitdem schrittweise verwirklicht werden. Dafür steht der Schule allerdings kein entsprechender Etat zur Verfügung, sodass die Umsetzung prinzipiell mit Schülergruppen erfolgt und die Schule bei nötigen Materialien auf Spenden angewiesen ist.

 





Seite 1 von 2