Die erste Tages-Exkursion in diesem Jahr führte uns in die Region Dachau/Olching und wir konnten nur staunen, welche Garten–Juwele hier im Verborgenen gedeihen. Zunächst ging es in einen beschaulichen Vorort von Olching, hier liegt ein verträumt-stilvolles Anwesen, ein Gutshof im neo-barocken Stil, wirtschaftlich getragen von einer großen Obstbrand-Brennerei. Die Eigentümerin, die uns einen ausgesprochen herzlichen Empfang bereitete, ließ es sich aber nicht nehmen, uns höchstpersönlich in die Geschichte des Anwesens und der zugehörigen Park-Anlage einzuführen. Hatten frühere Generationen sowohl die heute wieder nobel gestaltete Hof-Einfahrt als auch weite Teile der strahlenden Park-Anlage im französisch-barocken Stil einfach mit einer vermeintlich „praktischen“ Teer-Decke versehen und die Gebäude brutal in eine Variante gesichtsloser 60-iger Jahre Architektur verwandelt, waren es die heutigen Eigentümer, die mit großer Leidenschaft und immensem Aufwand die Anlage Zug um Zug wieder



Inspirierende Ideen für die Verwendung von Schwertlilien im Garten -  Vortrag von Heidi Howcraft und Christa Brand am 4. 4.19

Auch für unsere letzte Veranstaltung des Vortragsprogrammes konnten wir besonders qualifizierte Referentinnen gewinnen. Heidi Howcraft war aus Somerset, England, angereist. Sie ist eine international arbeitende Landschaftsarchitektin sowie Autorin von mehr als 30 Gartenbüchern und auch Veranstalterin von Gartenreisen. Christa Brand ist eine der renommiertesten Gartenfotografinnen in Deutschland mit Fotos in verschiedensten Fachzeitschriften und Gartenbüchern und seit 2 Jahren Mitglied des Organisationsteams des Zweiges Oberbayern der Gartengesellschaft. Der Vortrag ist Teil eines absolut zu empfehlenden neuen Buches im Eugen Ulmer Verlag unter gleichnamigem Titel.

Hochprofessionelle Fotos einer ganz besonderen Pflanzengruppe führten zu



Vortrag von Jacqueline van der Kloet am 6.3.2019

Die aus Amsterdam angereiste Referentin ermöglichte uns einen unvergesslichen Garten-Abend mit dem großen Kosmos der „bloembollen“. Jacqueline van der Kloet ist die Expertin für aufregende Mischungen aus Blumenzwiebelpflanzen in Kombination mit Stauden und Gräsern und zeigte uns ein weites Spektrum der Möglichkeiten von Frühlingsgärten mit ungewöhnlichen Farb- und Blüten-Kombinationen. Diesmal lassen sich die Anregungen, die ein Vortrag hinterlässt, direkt auf die eigene Garten-Realität übertragen und damit das Gartenbild im ‚Frühjahr entscheidend bereichern. Sehr zu empfehlen ist ihr zuletzt erschienene Buch „Colour your garden“; darin sind die Inhalte des Vortrages perfekt wiedergegeben. Mag anderswo die Richtschnur „less is more“ ihre Berechtigung haben, bei Zwiebelblühern ist mehr einfach mehr und ein mehr an Zwiebeln ergibt ein mehr an Effekt.



„Blütengärten der Zukunft“ - Vortrag von Prof. Swantje Duthweiler am 5.2.2019

Bei ihrem Vortrag wurde deutlich, dass dieses Thema seit über 100 Jahren viele Garten-Visionäre der Neu-Zeit beschäftigt hat. Hierzu gibt es Buch-Veröffentlichungen renommierter Garten-Künstler, angefangen von dem Vater der deutschen Staudenzucht-Tradition Karl Förster bis zu Richard Hansen, dem Begründer des Staudensichtung-Gartens in Freising-Weihenstephan. Angesichts von massenhaftem Insekten- und Bienen-Sterben bekommt das Thema „Blütengärten der Zukunft“ heute eine völlig neue und unerwartete Wendung, denn niemand hätte sich vor noch 30 Jahren vorstellen können, dass es einmal ausgerechnet die Garten-Besitzer sein würden, denen - angesichts einer pestizid-getriebenen Agrar-Industrie -  eine große Verantwortung für unseren Insektenbestand zukommen würde.

Insekten- und Bienen-Freundlichkeit ist deshalb heute