mitgliedschaft

Cover Lane Fox Thoughtful gardeningWie übersetzt man den Originaltitel "Thoughtful Gardening" so ins Deutsche, dass die volle Bedeutung des Begriffs erfasst wird, aber nichts Unpassendes hinzugedacht wird und nichts Wichtiges verloren geht? Keins der Adjektive, die sich anbieten, so wie etwa achtsam, aufmerksam, bedächtig oder nachdenklich, entspricht dem Gehalt von thoughtful. Der Verlag Klett-Cotta hat sich deshalb wohl entschlossen, die Übersetzung des Buches von Robin Lane Fox (das englische Original erschien 2010) unter dem bescheidenen Titel "Der Englische Gärtner. Leben und Arbeiten im Garten" herauszubringen. Das ist ein ungeheures Understatement angesichts des Inhalts, der den Leser erwartet.

Robin Lane Fox ist von Hause aus



Cover Bailey Blühende Beete„Mag ein Garten noch so viele botanische Kostbarkeiten zeigen, Besucher reagieren vor allem auf Farben… Farben gehören zu unserem Leben. Sie transportieren Bedeutungen, Gefühle und provozieren Reaktionen.“ Bereits in der Einleitung seines Buches "Blühende Beete. 365 Tage Gartenglück" formuliert Nick Bailey, worum es ihm schwerpunktmäßig geht. Es sind die Farben, die einem Garten Ausstrahlung verleihen, und sie stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Dies drückt der englische Originaltitel besser aus als der Titel der deutschen Übersetzung: 365 days of colour in your garden. Um die Bedeutung und die Wirkung von Farben systematisch zu erläutern, greift Bailey auf die Grundlagen der Farbenlehre zurück. Gleich im ersten Kapitel „Pflanzenfarben verstehen“ wendet er sich der Theorie des Farbkreises und seiner Bedeutung in der Natur und für Gärten zu und demonstriert



Cover Schwester Christas MischkulturEs geht um Gemüse. Um Gemüse, das in richtigen Beeten mit Erde gezogen wird. Und nach Prinzipien, die ein wenig Verständnis der natürlichen Bedingungen und Gegebenheiten voraussetzen. Jutta Langheineken und Sr. Christa Weinrich von der Benediktinerinnen-Abtei Fulda haben ein Buch veröffentlicht, in dem sie das alte Wissen von den Vorzügen einer Mischkultur im Gemüsebeet zusammentragen. Seit über 60 Jahren beschäftigt sich das Kloster mit einer naturgemäßen Bearbeitung des Bodens, der Gewinnung von Kompost und der sog. Mischkultur. Grundlage ihrer Arbeit ist die „Erkenntnis, dass Pflanzen sich gegenseitig im Wachsen fördern, aber auch hemmen“. Dass mit Mischkultur nicht irgendein buntes Mit- oder Durcheinander von Pflanzen gemeint sein kann, ist selbstverständlich.

Ganz grundlegend und dennoch praxisorientiert gehen die Autorinnen das Thema an und



Cover Matschiess AvantgardeningDer Garten ist nicht öffentlich. Aber man kann Besuche vereinbaren. Und die lohnen sich sehr und das nicht nur wegen der üppigen Bepflanzung des gut 8200m² großen Areals, sondern auch wegen des Besitzers. Der gibt nämlich herzlich und unprätentiös Auskunft über alles, was es zu sehen gibt, und wie es dazu kam. Nun hat Torsten Matschiess ein Buch über den Garten Alst am Niederrhein geschrieben, das 2017 unter dem Titel AvantGardening – Plädoyer für gegenwärtiges Gärtnern in der neuen Edition Gartenpraxis im Ulmer Verlag erschienen ist. Die Reihe widmet sich ausdrücklich besonderen „Highlights aus den Bereichen Gartengestaltung, Pflanzenwissen und –verwendung“. Ich war skeptisch angesichts des vollmundigen Titels und begann deshalb