4. Mai 2019, Uhrzeit 14.00 Uhr

Villa Hügel Foto gruenwort.deSpaziergang durch den Park der Villa Hügel

Treffpunkt ist der untere Park-Eingang nahe dem S-Bahnhof Hügel, Freiherr-vom-Stein-Straße. Von dort aus starten wir unseren ca. 1 bis 1 ½ stündigen Spaziergang durch den Park der Villa Hügel. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ist Eigentümerin der Villa Hügel mit dem dazugehörigen Hügelpark. Seit seiner Entstehung im Jahre 1873 blieb der Park scheinbar unverändert mit seinen mächtigen Buchen, Schluchten, Rasenflächen und Rhododendronwällen. Doch der Eindruck täuscht. Erst vor Kurzem ließ die Krupp-Stiftung mit einigem Aufwand neue Bäume pflanzen und alte Wege sichtbar machen. Den Charakter eines englischen Landschaftsgartens hat der Park indes nicht verloren. 

Die Teilnahme für Mitglieder ist frei, Gäste sind willkommen und zahlen den normalen Parkeintritt

Ort: Villa Hügel, Hügel 15, 45133 Essen (https://www.villahuegel.de)Anmeldung: bitte bis zum 23. April 2019 bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Parken: Bitte auf dem großen, kostenfreien Parkplatz am Baldeneysee/Regatta-Tribüne parken.

 

26. Mai 2019, Uhrzeit 11.00 Uhr

Besuch beim angesagten Gartendesigner und unserem Mitglied Peter Berg

Wir treffen zuerst in Euskirchen an der Landes-Gartenschau Zülpich. Treffpunkt ist der Nebeneingang 53909 Zülpich, Bonnerstraße an der Römerbastion. (Parken beim Einkaufszentrum Bonnerstr.)

Peter Berg wird uns durch drei von ihm gestaltete Mustergärten führen, weitere 12 von Gartenarchitekten und Landschaftsgärtnern gestaltete Mustergärten können angeschaut werden.

Mittagessen im Restaurant StadtwaldVinum in mediterranem Gartenflair, Münstereifeler Straße 148,?53879 Euskirchen.

Gut gestärkt geht es weiter Richtung Bad Neuenahr, dort schauen wir uns einen von Peter Berg gestalteten Privatgarten an. Zum Schluss unserer Rundreise durch die Weinbauregion fahren wir nach Sinzig in den privaten Garten des Gartendesigners. Hier macht Peter Berg seinem Namen alle Ehre. Der mit beeindruckend großen Natursteinen gestaltete Garten erstreckt sich an einem Steilhang mit über 30 Höhenmetern Unterschied. Hochaktuelle Mischpflanzungen, die nicht nur aus Stauden und Gräsern bestehen, sondern immer aus Pflanzungen in Kombination mit Gehölzen und Wasser, geben seiner Anlage einen wohlproportionierten Charakter, sagt der naturverbundene Gartengestalter. Belohnt wird die Kraxelei mit einem grandiosen Ausblick in die Eifel. Den Besuch lassen wir bei einer Weinprobe mit Appetithäppchen ausklingen. https://gartenlandschaft.com/

Teilnahme für Mitglieder ist frei, jedoch trägt jeder die Kosten für Mittagessen und Getränke in dem Restaurant StadtwaldVinum selbst. Gäste sind willkommen und zahlen 8,-- Euro Beitrag, sowie ebenfalls die Kosten für Mittagessen und Getränke.

Wir fahren mit privaten PKWs und bilden nach Absprache Fahrgemeinschaften (bitte rechtzeitig bei Ursel Borstell melden).

Anmeldung bis zum 14. Mai. 2019 bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!