Der Frankfurter Garten- und Landschaftsarchitekt Hans Dorn ist gestorben

Dorn1 kleinÜberall auf der Welt hat er Gärten geplant und sich Jahrzehnte lang in der UNESCO für den Erhalt historischer Anlagen engagiert. Der Frankfurter Hans Dorn war eine Größe in der internationalen Szene der Garten- und Landschaftsarchitekten. Bis ins hohe Alter arbeitete er noch selbst in seinem großen Garten. An Silvester, kurz nach seinem 90. Geburtstag, ist er gestorben.

Noch Mitte Oktober empfing er dutzende Gäste und Weggefährten in seinem Garten im hessischen Schlüchtern, den er seit Kindertagen angelegt und gepflegt hatte. Am Empfang samt Gottesdienst zu seinem 90. Geburtstag sprühte er wie immer vor



Sonntag, 20. Januar 2019, 14:00 Uhr

Neujahrsempfang

mit Vortrag von Anja Birne zur „Gartenreise in die Cotswolds – das grüne Herz Englands“

Ort: Festungskeller Café in der Festung, Hauptmann-Scheuermann-Weg, 465428 Rüsselsheim