abo husumSamstag, 29. Mai 2021, 15:00 Uhr

Besuch des Arboretums Boysen in Husum zur Rhododendronblüte
Vortrag "Gartengestaltung - insektenfreundlich und standortgerecht"

Referentin: Gartendesignerin Grit Kaysa,

Ort: Husumer Baumschule, Schleswiger Chaussee 72, 25813 Husum

Das Arboretum wird neben seltenen Baumarten vor allem durch prächtige Rhododendren und Azaleen geprägt. Ob unser Besuch stattfinden kann und welche Bedingungen dafür einzuhalten sind, lässt sich leider heute noch nicht sagen. Hoffen wir, dass es eine Möglichkeit geben wird.

Unser Besuch wäre ein Schwelgen in Farben. Vor einem ruhigen Hintergrund aus Farnen und Bodendeckern leuchten die Blüten der Rhododendren und Azaleen in harmonischer Farbvielfalt - ganz geeignet als Ort für den heutigen "Welttag der Gartenmeditation", der jedes Jahr am 3. Mai begangen wird...

Das Arboretum Boysen umfasst 6500 qm und wurde zwischen 1955 und 1970 durch den Landschaftsarchitekten Wilhelm Boysen angelegt. Die Baumsammlung enthält zahlreiche botanische Raritäten, seltene Gehölze, die Boysen von seinen Reisen mitbrachte. Nordfrieslands ältester Mammutbaum, diverse Arten von Eichen und Magnolien oder der Taschentuchbaum gehören dazu. Ende Mai entfaltet der Park eine besondere Pracht. 2018 wurde das Arboretum als Denkmal anerkannt, und im Mai 2019 überreichte die Gartendenkmalpflegerin Dr. Marita M. Meyer dem Inhaber der Husumer Baumschule Sven Börst die Denkmalplakette des Landes, mit der seine Leistung für den Denkmalschutz
und die Bewahrung des kulturellen Erbes in Schleswig-Holstein gewürdigt wird.

Das Arboretum Boysen gehört zu den Orten der Gartenkultur in der Urlaubsregion Husumer Bucht wie auch der Schlosspark zu Husum, der Garten am Roten Haubarg, der Barockgarten in Tating und der Gutsgarten Hoyerswort. Öffentlich zugänglich ist der Park Boysen nicht. Interessierte kleine Gruppen können ihn nach Voranmeldung besuchen..



Impressionen

frühlingstag

ist ein tag zum überschnappen
frühlingseifer im gefilde
scharbock, anemonenmatten
weiße wolken, frische winde

veilchennester, schlüsselblumen
licht, das aus den kronen fällt
mal, ein fleckchen gräsersoden
steht erhellt, als wärs die welt

und es blüht und grüßt im raume
alles wogt, das biegsam ist
blätter fliegen auf, ein taumel
flüstern: welch’ natur du bist

Leonhard Ehlen 22.04.2021