November 2018

Liebe Gartenfreunde,

Bild Website November kleindie vom Zweig Hamburg hervorragend ausgerichtete diesjährige Mitgliederversammlung vom 19. bis 21. Oktober war ein harmonisches Familientreffen der Gartenfreunde von Oberbayern bis Schleswig-Holstein. Der Hamburger Kultursenator würdigte die Gartengesellschaft mit einem ausführlichen Grußwort anlässlich der Verleihung des Alma de l’Aigle-Preises an Freifrau Viktoria von dem Bussche. Über die Wahlen zum Vorstand informiert Sie die Seite des Stammes unserer Gesellschaft. Nur soviel: Unsere neue Präsidentin heißt Friederike von Ehren, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Unser schleswig-holsteinisches Jahresprogramm läuft langsam aus. Es folgt schon die letzte Veranstaltung für 2018. Dazu lade ich Sie ein für

Sonnabend, den 24. November 2018, ab 15:00 Uhr
Landhaus Schulze-Hamann, Segeberger Str. 32, 23813 Blunk,

Der Nachmittag beginnt mit einer kleinen Stärkung nach der wir uns einem Gartenkünstler des Klassizismus zuwenden, Joseph Ramée:

Dr. Bärbel Hedinger:
Joseph Ramée (1764-1842)
Ein internationaler Gartenkünstler des Klassizismus
Gartenkunst, Architektur und Dekoration

Joseph Ramée war ein überaus reger und umtriebiger Mann, wie seine Lebensgeschichte zeigt. 1791 entfloh er der Französischen Revolution und kam nach Aufenthalten in Belgien, den Niederlanden und Thüringen 1796 nach Hamburg. Von hier aus führte er auch Aufträge in Holstein, Mecklenburg und Dänemark aus. Es folgten Aufenthalte in Frankreich und den USA, wo er für den Hamburger Kaufmann Parish arbeitete. Nach seiner Rückkehr nach Europa folgte Ramée dem Ruf Hamburger Kunden und plante in der Hansestadt bis 1836 zahlreiche Gärten. Ramée beschloss 1842 sein reich erfülltes Leben im Chateau Beaurains bei Noyon.

Wir lassen den Tag - wie schon in den Jahren zuvor - mit einem Abendessen und guten Gesprächen ausklingen. Das Landhaus Schulze-Hamann wird ein vielseitiges Buffet anbieten, für das Sie einen Betrag von 29.- EUR zahlen. Bitte melden Sie sich an bis zum

Mittwoch, den 21. November 2018
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gäste sind uns wie immer sehr willkommen und zahlen auch bei dieser Veranstaltung einen zusätzlichen Beitrag von EUR 5.-.

Ihr Organisationsteam Schleswig-Holstein



Impressionen

am fluß
(bei stein am rhein, insel werd)

nahezu in licht geborgen
ziehen schwäne im gefolge
auf dem rhein zu inselbänken
glanz, ermattung, strudelorgel

schwäne über gründeltiefen
lichtgefließ zu schlangenhaut
lichtverwandelt: reges fließen
schuppenbild flirrt grünes blau

blitzesterne schlagen brücken
hin zu uns, zur uferbank
klosterlände, treppenstücke
wasserpforten - proteus‘ gang

zerrbild aller daseinsformen
mal gespiegelt, mal zerlegt
wieder still, dann aufgewiegelt
glatt und tief und trüb erregt

L. Ehlen 16.10.2018