Ein Beet hat Geburtstag!

Es war ein erbärmlicher Anblick! Wer den U-Bahn-Aufgang an der Haltestelle Hallerstraße erklommen hatte, schaute auf so genanntes “Straßenbegleitgrün”: Eine Fläche mit dornigem Gestrüpp, in dem sich Papierabfälle und Plastikbecher verfangen und durch das sich die U-Bahn Nutzer einen Pfad direkt zur Rothenaumchaussee getrampelt hatten. Das sollte sich ändern! So beschlossen Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur, dieses Fleckchen öffentlichen Grüns neuzugestalten und, das ist für die Behörde besonders wichtig - danach auch zu pflegen. Das war 2004, vor genau 15 Jahren. Offensichtlich konnten die Abgewsandten der Gartengesellschaft ihre Pflegeabsicht glaubhaft machen, denn sehr schnell erhielten die Gartenfreunde die Erlaubnis, nach ihren eigenen ästhetischen Vorstellungen gestalterisch tätig zu werden.

Während das Gartenbauamt die Fläche von etwa 70 Quadratmetern leerräumte und den Boden austauschte, planten die