Jahresprogramm 2020

 

JANUAR

keine Veranstaltung

 

FEBRUAR

1. Februar

Neujahrsempfang für die Mitglieder des Zweiges NRW bei Dr. Erdmute Schüler-Rüskamp in Coesfeld

 

MÄRZ entfällt!

28. März 2020
Führung durch den Schlosspark Weitmar in Bochum und das MUT
mit unserem Mitglied Herbert Schrenk

Das MUT – „Museum unter Tage“ wurde gebaut, um das Grün des Parks mit dem alten
Baumbestand und der Ruine des Schlossparks mit dem zentral gelegenen, modernen Gebäude
nicht zu zerstören.

Im Museum unter Tage gibt es eine Dauerausstellung ‚Landschaften’
Darunter sind mehrere Bilder von Parks und Gärten
Danach könnten wir Kaffeetrinken im Kubus ‚Baristoteles’, dem schönsten Cafe in Bochum
Adresse: 44795 Bochum, Nevelstr. 29 A, Treffpunkt am Kubus
Gäste sind willkommen, wir bitten um eine Spende

 

Tipp für einen Gastbesuch bei der GdS Düsseldorf/Niederrhein
Samstag, 7.3.2020
Mallorca im Frühling - ein Vortrag von Holger und Anja Hennern.
Beginn: 11.00 Uhr Botanischer Garten Düsseldorf, Hintereingang Verwaltungsgebäude
Kostenbeitrag 5,-- €

 

APRIL entfällt!

18. April, 11.00 Uhr

Schloss Benrath in Düsseldorf - "Die Hängenden Gärten von Babylon - Ein Mythos zwischen Geschichte und Gegenwart"

Architektur und ihre Bepflanzung bilden nicht erst seit der Diskussion um den Klimawandel eine Einheit. Mit den Hängenden Gärten, einem der sieben Weltwunder, verbindet sich seit Jahrhunderten die Faszination bepflanzter Architektur. Heute sind in Zeichen der "greenarchitcture" auch in Düsseldorf Beispiele zu besichtigen.
Vortrag vom Direktor der Stiftung Schloss und Park Benrath, Prof. Dr. Stefan Schweitzer
Besichtigung der Ausstellung und des Parks.
Treffpunkt 11.00 Uhr am Eingang Gartenmuseum.
Nachmittagsimbiss mit Kaffee und Kuchen in der Bibliothek im westlichen Kavaliersflügel.
Ende offen.
Teilnahme für Mitglieder ist frei. Gäste sind willkommen, wir bitten um eine Spende.
Verbindliche Anmeldung zu diesem Termin bitte bis zum 10. April 2020 (Karfreitag) bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

MAI

30. Mai

Kloster Kamp - Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020

Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort
Telefon: 02842 27934-80
mit Führung durch den neu entstanden Garten auf dem ehemaligen Zechengelände
Dauer 1,5 Std.
begrenzte Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Als ehemalige Zechenstadt ist Kamp-Lintfort sehr dem Bergbau verbunden. Bereits jetzt sind das „Haus des Bergmanns“ und der „Lehrstollen“ attraktive Reiseziele für Besucher, die gern mehr zum Bergbau und den damaligen Lebensalltag wissen wollen. Auch während der Landesgartenschau wird dieses Thema ein zentraler Bestandteil von Führungen und Ausflügen sein, und das künftige Zentrum für Bergbautradition ein Teil des Landesgartenschaugeländes.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 09.Mai 2020.

 

JUNI

6. Juni

Tagestour ins Münsterland

Gaupeler Landgarten in Coesfeld: Seit 2013 bauen Dr. Matthias Wasserschaff und Cristine Bendix ihren Garten im westlichen Münsterland auf, den "Gaupeler Landgarten". Im Gaupeler Landgarten trifft Garten auf Natur! Auf 25.000m2 findet man nach englischem Vorbild strickt gestaltete Bereiche neben Naturgartenelementen. Es gibt eine große Streuobstwiese, einen Gemüsegarten, Blumenwiesen und große Mengen Staudenrabatten in den diversen Gartenbereichen.

Bauerngarten von Christian Borggreve und Mark Sommer, Velen: Der ca. 3000 qm große Garten im westlichen Münsterland ist unterteilt in Gemüsegarten, gemischte Border mit Stauden und Gehölzen, Obstwiese und Vorgarten und vielen Sitzplätzen zum Verweilen. Der Gemüsegarten hat eine klassische Vierteilung mit einem stattlichen Tulpenbaum als Mittelpunkt. Es gibt sehr interessante Garten-Gestaltungsideen, denn Marc Sommer ist Gärtner von Beruf. Vom Gartenhaus aus schaut man auf die Wildpflanzen-Wiesen und die angrenzenden Weiden mit drei Reitpferden und einer kleinen Gruppe Schafe, die auch zum Anwesen gehören. Im Garten tummeln sich außer drei Hunden (alle ganz lieb!), einigen Katzen auch ein paar Hühner.

Privatgarten Hildegard Rave, Velen: Der im Jahre 2008 neu angelegte 1000 qm große Garten befindet sich im Herzen einer Wohnsiedlung. Durch den Vorgarten gelangt man in den Schattenbereich einer großen Rotbuche. Ein Bach schlängelt sich durch den Garten zum Teich, vorbei an Staudenrabatten mit umfangreicher Hosta-Sammlung und weiteren Stauden-Raritäten. Das Thema des Gartens ist der Einklang von Pflanzen, Steinen, altem Holz und rostigem Eisen zu einem harmonischen Ganzen.

Mittagessen im Hotel- Restaurant, Gasthaus Rappers, Nordvelener Straße 133, 46342 Velen, Tel. 02863 1559

 

JULI

25. Juli

Garten-Picknick bei unserem Mitglied Renate Brors in Xanten mit Rundgang durch den Archäologischen Park Xanten

 

AUGUST

29. August

Besuch der Staudengärtnerei Stade in Borken, 10.00 Uhr

Unter dem Motto „die ganze Welt der Stauden“ bietet die Gärtnerei in ihrem Online-Shop mehr als 3100 verschiedene Arten an Blütenstauden, Ziergräsern, Küchen- und Heilkräutern, Freilandfarnen, Sumpf- und Wasserpflanzen an. Wir haben die Gelegenheit, die ganze Pflanzenvielfalt in einer exklusiven Führung mit dem Junior Andre Stade kennenzulernen.

 

SEPTEMBER

12. September
13.30 Uhr 

Gartenbesuch bei Jörg Lonsdorf – Die Gartenenthusiasten
Ort: Lyngsbergstraße 8, 53177 Bonn

Der Gartengestalter Jörg Lonsdorf lädt zum Gartenrundgang in seinen Privatgarten ein. Uns erwarten fachliche Anregungen und kundige Anleitungen, den Klimawandel im eigenen Garten zu meistern.

 

NOVEMBER entfällt!

21. November

Mitgliederversammlung im Parkhaus Hügel, 14.00 Uhr, anschließend Kaffeepause, Vortrag von Claus Lange 15.15 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

Thema: Unser Garten im Alter - Überlegungen zum Gärtnern im letzten Lebensviertel

Die Hüfte schmerzt, das Bücken fällt schwer und die körperliche Kraft schwindet, doch die Freude am Garten und das Interesse an Pflanzen sind geblieben. Damit wir diese Freuden auch weiterhin genießen können, werden wir um Veränderungen nicht herumkommen: Diese können die Gestaltung des Gartens in seiner Struktur oder nur in einzelnen Teilen betreffen wie auch die Pflege, die Pflanzenauswahl oder die Haltung dem Garten gegenüber. Claus Lange wird die vielfältigen Aspekte dieses komplexen Themas mit Lösungsansätzen darstellen. Die eigenen Erfahrungen der Teilnehmer sollen in die anschließende Diskussion einfließen. Claus Lange kommt aus Meerbusch und ist Garten- und Landschaftsarchitekt. Er ist Mitglied der GdS, war Lehrbeauftragter für Bepflanzungsplanung an der Fachhochschule Osnabrück, wo er acht Jahre lang angehende Gartenarchitekten unterrichtete