Jahresprogramm 2020

 

FEBRUAR

15. Februar 2020, 15:00 Uhr

"Praxis der Staudenverwendung in Zeiten des Klimawandels"

Der Spezialist für Staudenverwendung Jörg Pfenningschmidt spricht an Hand von praktischen Beispielen über Konsequenzen des Klimawandels bei der Gestaltung privater Gärten. Sein Wahlspruch lautet: "Ein Garten ohne Stauden ist möglich, aber sinnlos." Finden wir die richtigen!

Ort: Schloss Reinbek, Schlossstraße 5, 21465 Reinbek

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen Beitrag von EUR 5.-.

 

MÄRZ

14. März 2020, 15:00 Uhr entfällt!

Mitgliederversammlung unter dem Motto "Gartenkultur und Zeitgeist"

Wir blicken zurück auf das Jahr 2019 und hoffen auf einen lebhaften Nachmittag mit vielen Anregungen aus den Reihen der Mitglieder. Diskutieren wollen wir nach einem kurzen Impulsvortrag Karin Wiedemanns über "Gartenkultur und Zeitgeist" - dies auch zur Vorbereitung auf den Vortrag Hans von Trothas am 7. November. Zur Lektüre empfehlen wir seine Bücher "Im Garten der Romantik" und "Gartenkunst. Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies", "Der englische Garten. Eine Reise durch seine Geschichte".

Ort: Alte Kaffeewirtschaft, Hauptstr. 39, 24613 Aukrug

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen Beitrag von EUR 5.-.

 

25. April 2020, 15:00 Uhr entfällt!

"Permakultur und Effektive Mikroorganismen"

Angeregt durch den Besuch im Naturzentrum Wangelin in Mecklenburg vertiefen wir Kriterien der Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Zukunftsfähigkeit des Gartenbaus zur Erhaltung kostbaren Bodens. Dazu lassen wir uns von der Fachfrau Almut Roos (Verein Natur im Garten e.V.) die Grundlagen erläutern und tauschen die Erfahrungen aus, die Mitglieder mit dieser Arbeitsweise machen.

Ort: Topfhaus Alter Botanischer Garten Kiel; Treffpunkt ist der Eingang zum Schleswig-Holsteinischen Literaturhaus im Schwanenweg 13

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen Beitrag von EUR 5.-.

 

MAI

23. Mai 2020, entfällt!

"Insektenfreundliche Gartengestaltung"

Über die kluge Auswahl von insektenfreundlichen Pflanzen für verschiedene Standorte spricht an Hand "lebender" Beispiele unser Mitglied, die Gartendesignerin Grit Kaysa. Für ausgewählte Gartensituationen zeigt die Referentin passende Pflanzen in einer Auswahl aus der Husumer Baumschule Börk.

Verbunden mit der Baumschule ist ein historisches Arboretum, das wir in der Blüte der Rhododendren sehen werden.

Ort: Husumer Baumschule, Schleswiger Chaussee 72, 25813 Husum

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen Beitrag von EUR 5.-.

 

JUNI

13. Juni 2020, 15:00 Uhr

"Besuch im Paradiesgarten von Fenna Graf"

Der Garten unseres Mitgliedes Fenna Graf liegt in Sprangsrade westlich des Plöner Sees in der Holsteinischen Schweiz inmitten von Feldern und Wiesen - erreichbar über einen Feldweg. Die leidenschaftliche Gärtnerin begann vor 25 Jahren, ein 10.000 qm großes Wiesengelände in den nun vielbesuchten Garten zu verwandeln. Über die Jahre entstand die heutige große Vielfalt an Gehölzen und Stauden in thematischen Gartenräumen mit unterschiedlicher Struktur. Auch wer den Garten früher schon besucht hat, wird viel Neues sehen, denn Gärten sind lebendige Kunstwerke.

Ort: Sprangsrade, 24326 Ascheberg

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen Beitrag von EUR 5.-.

 

JULI auf 2021 verschoben

12. - 16. Juli 2020

Reise ins malerische Havelland

Die Havel ist kein Fluss wie jeder andere - sie durchfließt eine Kette von Seen in deren Umgebung sich viele begeisterte Gärtner und Gärtnerinnen angesiedelt haben. Wir besuchen Privatgärten, Gutsgärten, wenig bekannte Schlossparks, Landschaftsgärten, die Havelländische Malerkolonie und das für Brandenburg historisch so wichtige ehemalige Zisterzienserkloster Lehnin.

Näheres zum Programm finden Sie in der Rubrik "Reisen".

Ort: Abreise in Eutin, Zustieg S-Bahn Aumühle

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen zusätzlichen Beitrag von EUR 5.- pro Tag.

 

28. Juli 2020, voraussichtlich 19:00 Uhr

"Treffen sich zwei Zweige..."

Mit den reisenden Mitgliedern des Zweiges Mitte, die eine Kurzreise nach Schleswig-Holstein unternehmen und das Arboretum Ellerhoop-Thiensen, den Rosengarten an der Elbe, den Garten der Horizonte, das Unternehmen Clematis-Westphal und den Harry Maasz-Garten der Villa Wachholtz in Neumünster besuchen, treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen in ihrem Pinnberger Hotel.

Ort: Hotel Restaurant Cap Polonio, Fahltskamp 48, 25421 Pinneberg.

 

AUGUST

15. August 2020, 13:00

Sommerfest an der Eider

Von Mittag bis zum späten Nachmittag lassen wir es uns gut gehen mit Mittagsimbiss und Kaffeerunde im Garten der Alten Apotheke von 1810 und besuchen einen Garten voller Kunstwerke im Dorf Süderstapel und hören ein wenig Musik.

Die Anschrift wird in der Einladung an Mitglieder und Freunde mitgeteilt.

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen Beitrag von EUR 5.-.

 

SEPTEMBER

19. September, 11:00

"Die Haseldorfer Marsch an der Elbe - eine Erkundung"

Wir lassen uns durch einen Obstgarten mit historischen Sorten, den Park des Haseldorfer Schlosses, die Kirche und den Schlossgarten führen, kehren ein zu hausgemachter Torte in der berühmten Aalkate in Grünendeich und besuchen zum Schluss den Barockgarten Seestermühe nach dessen Obstgarten eine alte Apfelsorte, der "Seestermüher Zitronenapfel", heißt. Der Garten des Adligen Gutes entstand zwischen 1700 und 1710 für den königlich-dänischen Diplomaten Hans Hinrich von Ahlefeld (1656–1720), der als Kammerherr den dänischen Kronprinzen auf Auslandsreisen begleitete und dort die klassischen französischen Gärten Versailles, Marly und Chantilly kennenlernte.

Treffpunkt: Haseldorfer Hafen, Hafenstraße (über Haseldorf, dann Hohenhorst, dann ist es ausgeschildert: "Haseldorfer Hafen"):

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen zusätzlichen Beitrag von EUR 5.- pro Tag.

 

OKTOBER

17. Oktober 2020, 15:00 Uhr

"Wie die 'kleinen Leute' zu ihren Kleingärten kamen: Ein sozialgeschichtlicher Rückblick auf die Schreberbewegung und das Kleingartenwesen. Und ein Ausblick auf die wachsende ökologische und soziale Bedeutung der Kleingartenanlagen in unseren Städten."

Im schönen Naturschutzgebiet des Alstertals wird uns Marlis Ehlen in die gedanklichen Grundlagen für die Entstehung der "Schrebergärten" einführen, die seit der Zeit der Lebensreformen bis heute ihre Bedeutung für Gesundheit, Ernährung und Naturnähe für die Bevölkerung haben.

Ort: Hotel Restaurant Mellingburger Schleuse, Mellingburgredder 1, 23395 Hamburg

 

23. bis 25. Oktober

Jahresversammlung in Dresden mit Exkursionen

Die Einladung mit dem Programm ergeht im Sommer 2020

 

NOVEMBER

7. November 2020, 15:00

"Die Zukunft der Gartenkultur"

Der Historiker, Schriftsteller und Journalist Hans von Trotha gilt als Spezialist für die Landschaftsgärten des 18. Jahrhunderts. Sein Interesse richtet sich auf die Verbindung von Zeitgeist, Philosophie und Gartenkunst in Vergangenheit und Gegenwart. "Jeder Garten, sei er gebaut, geplant, geträumt, geschrieben, gemalt oder auch nur gedacht, ist ein Echo auf das Paradies, also letztlich die Kompensation eines Verlustes." schreibt Hans von Trotha in "Gartenkunst. Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies." Schon seit langer Zeit gelingt eine solche Kompensation immer seltener. Wie wird es in der Zukunft sein?

Ort: Warburg-Haus, Heilwegstrasse 116, Hamburg-Eppendorf

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen zusätzlichen Beitrag von EUR 5.- pro Tag.

 

21. November, 15:00 Uhr

"Der Liebermanngarten am Wannsee"

Für Gartenfreunde, die Berlin besuchen, ist der Garten Max Liebermanns am Wannsee ein Muss. Seine Geschichte, die seiner Anlage zugrundeliegenden Ideen und die kunstvolle Struktur des Gartens wird uns die Leiterin der Wannseevilla, Dr. Lucy Wasensteiner, nahebringen. Liebermann ließ sich bei der Anlage des wunderbaren Gartens mit Merkmalen der Reformzeit von seinem Freund Alfred Lichtwark, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, beraten. Lichtwark war auch als Heimatkundler auf der Suche nach dem "Bauerngarten". Gemeinsam besuchten sie in Hamburg und Schleswig-Holstein die Gartenlandschaft und entwickelten daraus ein Konzept für den Wannseegarten.

Das Jahresprogramm beschließen wir wie gewohnt mit einem besonderen Abendessen.

Ort: Hotel ConventGarten, Hindenburgstraße 38-42, 24768 Rendsburg

Sonstiges: Gäste sind herzlich willkommen und zahlen einen zusätzlichen Beitrag von EUR 5.- pro Tag.

 

Das Organisationsteam Schleswig-Holstein
Regina Becker-Hinrichsen, Sonja Hansen, Elke Priess-Hoffmann, Elke Richter, Sigrid Rohlfing, Inke Studt-Jürs, Karin Wiedemann.