vorstand

Präsidentin - Friederike von Ehren

Friederike von Ehren Foto schwarz weißText folgt in Kürze

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

 

 

 

 

 

Vizepräsidentin - Karin Wiedemann 

Das Wort „Gartenkultur“ im Namen unserer Gesellschaft charakterisiert die Besonderheit dieser Vereinigung von Gartenfreunden. Es ist das weite Spektrum, das auch meine Freude an der Mitgestaltung unserer Programme ausmacht. Arbeiten Sie im Garten oder – gärtnern Sie? Wer im Garten arbeitet, kämpft mit Rückenschmerzen, Blattläusen, Maulwürfen, Schnecken, Unkrautfrust und Laubfall. Wer gärtnert, ignoriert Frust und Schmerz, sieht sich in einer langen Tradition historischer Gartenformen, berühmter Gärtnerinnen und Gärtner, verschlingt Gartenbücher, will die Herkunft der Pflanzen kennenlernen, reist in Gedanken mit ihren Jägern und Sammlern in die Weiten der Welt, teilt das Glück des Gärtnerns mit vielen Gleichgesinnten aus Vergangenheit und Gegenwart. So besehen ist Gärtnern nicht schlichtes Ackern, Gärtnern ist Kultur. Das ist es, was mich zur Gartengesellschaft trieb.

Von Haus aus Juristin habe ich in Hamburg lange Jahre als Richterin, insbesondere im Wirtschaftsrecht, gearbeitet und im Rahmen des Hamburgischen Richtervereins Ausstellungen wie auch Justiztage organisiert. Lange Jahre habe ich die Verbandszeitschrift des Vereins redaktionell betreut, Aufsätze zur Rechtsgeschichte, der Historie der Hamburger Justizbauten und zur Justiz im Nationalsozialismus beigetragen. Die Mitgestaltung der Lebensumstände meiner Stadt am Rande Hamburgs in der Kommunalpolitik und das Engagement für verstärkten gesellschaftlichen Einfluss von Frauen haben mich in die Politik geführt, so dass ich die letzten Jahre meiner Berufstätigkeit in Kiel als Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium Akzente setzen konnte.

Seit 2014 bin ich Sprecherin des Zweiges Schleswig-Holstein und nun auch Vizepräsidentin der Gesellschaft. Ich freue mich auf die Arbeit, in die ich Gartenbegeisterung mit Erfahrungen aus Beruf, Politik und persönlichen Interessen verbinden kann. Lassen Sie uns gärtnern im weitesten Sinne!

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schatzmeisterin - Ursula Schuldt

Foto Ursula Schuldt swGeboren und aufgewachsen bin ich in Neuenbrook – einem 1237 erstmals urkundlich erwähnten Bauern-Reihendorf von ca. 7 km Länge in der Kremper Marsch in Schleswig-Holstein. Zu meinem Elternhaus gehörten ein großer Obst- und Gemüsegarten, viele Blumen und Zierpflanzen, sowie eine kleine Tierhaltung. Seit Ende der 70er Jahre lebe ich mit meinem Mann – ebenfalls ein gebürtiger Neuenbrooker Bauernsohn – in Henstedt-Ulzburg, wo auch unsere drei Kinder aufwuchsen. Unsere Naturverbundenheit ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und unsere landwirtschaftlichen Wurzeln haben wir von vornerein in kleinem Stil in unseren Naturgarten integriert. Besondere Freude haben wir am Obst-, Gemüse- und Tomatenanbau, sowie an der Hobbyimkerei meines Mannes. Er hat mich viel über Honig und Insekten und der dazugehörigen Bienenweide mit ihren Pflanzen und Bäumen gelehrt.

Als Buchhalterin konnte ich von Anfang an in der Steuerberatungskanzlei meines Mannes tätig sein und meine Kompetenzen erweitern. Dazu habe ich viele Jahre im Bereich Finanzen in unserer Kirchengemeinde mitgearbeitet. Aus dieser Arbeit heraus habe ich 2002 einen Trägerverein für einen christlichen Kindergarten gegründet und ihn bis zu seiner Rückführung in die Kirchengemeinde 2014 als Vorsitzende geleitet.

Seit 2011 bin ich Mitglied in der Gartengesellschaft. Mit viel Freude nehme ich an den Vortragsveranstaltungen und Gartenreisen teil. Mich begeistert es, mehr über Gartenkultur mit allen ihren Facetten zu erfahren und sie bekannt zu machen. Ich wünsche mir, dass wir dabei alle Altersgruppen ansprechen und erreichen könnten. Im Jahr 2014 habe ich die Buchhaltung des Vereins übernommen und freue mich jetzt darauf, mit meinem Wissen und Können dem Verein als Schatzmeisterin zur Verfügung stehen zu dürfen.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schriftführerin - Dr. Doris Werner

Dr. Doris Werner swKann man in wenigen Sätzen einen Garten beschreiben? Oder sich selbst? Ich bin in München geboren und aufgewachsen, habe Chemie und Medizin studiert und habe bis vor zwei Jahren in Vollzeit als Neurologin gearbeitet. Neben zahlreichen anderen Interessen begleitet mich seit mehr als 20 Jahren eine große Gartenleidenschaft, die mit dem Eintritt in die Gartengesellschaft einen rundum passenden Rahmen gefunden hat.

Ich empfinde es als große Bereicherung, sich mit Menschen auszutauschen, denen ebenfalls die Beschäftigung mit gärtnerischen Traditionen, praktischen Fragestellungen des Gärtnerns und eine vielfältige Gartengestaltung am Herzen liegt. Ich bin überzeugt davon, dass diese Werte in die Zukunft getragen werden müssen. Deshalb engagiere ich mich aktiv in der Gartengesellschaft und freue mich auf eine spannende Arbeit im Vorstand.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beisitzerin - Christa Hasselhorst

„Ein Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert Zeit und Zuwendung“ - dieses Zitat des großen (leider früh verstorbenen) Schweizer Gartenkünstlers Dieter Kienast ist heute aktueller und wichtiger denn je. Meine Leidenschaft für Gärten wurde als Kind im paradiesischen Garten der Großeltern ausgesät, viele Jahre später kam die Ernte. ALs ich im Jahr 2000 nach Potsdam zog, schicksalshafterweise in die Lennéstraße, gleich um die Ecke des Parks Sanssouci. So wurde ich, eigentlich Kulturjournalistin, zur passionierten ‚Parkomanin‘, schrieb 13 Gartenbücher und entdecke täglich neu: das Thema Garten ist wie eine Zwiebel! Je mehr man enthüllt, umso vielschichtiger öffnet sich eine wunderbare Welt, die mit vielen anderen Künsten verbunden ist. Garten ist SInnlichkeit, ist Emotion, ist Kultur, ebenbürtig mit Musik, Architektur, Malerei. Ob historische Gärten oder ‚Urban Gardening' - die Bandbreite ist immens und verbindet Menschen aus allen Schichten. Seit über zehn Jahren bin ich Mitglied in der Gartengesellschaft, zeitweise auch als Zweigsprecherin in Berlin. Jetzt möchte ich als Beisitzerin neue Impulse einbringen, um unsere Ziele - Einsatz für Erhaltung historischer Gärten ebenso wie Engagement für öffentliche Räume - breitenwirksamer zu unterstützen. Je mehr öffentliche Relevanz unsere Gesellschaft erhält, umso intensiver können diese Ziele erreicht werden.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beisitzerin - Heidi Lücke 

altAls junges Mädchen hätte ich nicht im Traum gedacht, jemals in einem eigenen Haus mit Garten zu wohnen. Das änderte sich glücklicherweise, als ich meinen Mann kennenlernte und wir eine Familie gründeten. Wir bekamen drei Söhne und wühlten uns über die Jahre durch vier Gärten! Meine Jungs sind inzwischen groß und aus dem Haus.

2011 zog ich von Brunsbüttel nach Hamburg und lebe nun in einer Eigentumswohnung in der Nähe des Jenisch-Parks und des Botanischen Gartens. Um die Terrasse herum gibt es ein paar Quadratmeter Erde, in die ich – ein wenig wehmütig, aber doch sehr zufrieden - meine Lieblingspflanzen aus unserem letzten Garten in Brunsbüttel gepflanzt habe.

Seit 2004 bin ich begeistertes Mitglied unserer Gesellschaft, betreue seit ein paar Jahren den Versand unserer wunderbaren „Schriftenreihe“ und war lange Jahre als Schriftführerin im Vorstand aktiv. Es ist schön, auf diese Weise meine Gartenleidenschaft „theoretisch“ weiter pflegen zu können und gleichzeitig am Puls des Geschehens dabei zu sein.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beisitzerin - Marion Heine

Text und Bild folgen in Kürze

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 



Wir trauern um unsere Ehrenpräsidentin Anke Kuhbier!

 

Ehrenpräsidentin - Anke Kuhbier (verstorben am 30.7.2018)

Das Gärtnern war ihre liebste Beschäftigung, die Gartendenkmalpflege ihr liebstes Thema und die Gartengesellschaft ihr größtes Engagement. Aus dem Ersten ergab sich alles Weitere – relativ spät, nachdem ihre drei Kinder schon selbstständig waren. Auch die Gartenbücher, die sie geschrieben bzw. übersetzt hat, sind erst in ihren Fünfzigern entstanden.

Neben der Gartenkultur hat sie sich in der Kommunalpolitik engagiert. Als Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft waren Stadtplanung, Kultur und Bildung ihre Themen. Und in diesem Zusammenhang hat sie 1991 zusammen mit Martina Nath-Esser und Ulli Gröttrup die Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur gegründet. Der Einsatz hat sich gelohnt!

 

 

 

 

 

 



Satzung der Gartengesellschaft

Hier finden Sie unsere Satzung. Sie wurde in der Mitgliederversammlung vom 20.10.2018 beschlossen und bedarf noch der Eintragung in das Vereinsregister.